Umbauten in der »Weltsprache«

Die Weltsprache ist als kleine Kneipe mit vielseitigem Programm bekannt. Das heißt aber auch: Platz ist kostbar.

Deshalb habe ich jetzt den Tischfußballtisch so umgebaut, daß man ihn an der Wand hochklappen kann. Ist er hochgeklappt, hat man einen zusätzlichen kleinen Tisch, an dem man auf einem Barhocker sitzen kann:

Mir gefällt’s.

Habt ihr eventuell Ideen für weitere Verbesserungen?

Sonntagsfahrer (?)

Einer Studie des Ig-Nobel-Preis-Trägers John W. Trinkaus (!) zufolge trugen bis zu 40 % der Träger von Schirmmützen diese verkehrt herum. Hier ein Bild von einem Ort (Örtchen), wo man sich dieses Problems auf freundliche, aber verständliche Weise anzunehmen versteht.

Wurm der Woche (25)

w25_anon

Den finde ich nicht schlecht, ein klassischer Kalauer. Und damit ist es dann auch ein schöner Abschluß.

Richtig gelesen: Das war mit hoher Wahrscheinlichkeit der letzte Wurm der Woche, denn mehr war in dem Umschlag, den meine Eltern dieses Jahr beim Aufräumen ihres Dachbodens gefunden haben, nicht drin. Ich vermute, wie seinerzeit schon gesagt, daß es noch mehr „Würmercomics“ gab, und sollten noch welche auftauchen, würde mich das natürlich freuen. Aber damit rechnen darf man sicher nicht.

Mich hat es sehr unterhalten, die unvermutet wiedergefundenen alten Dinger noch einmal anzusehen und – ja, ich geb’s zu – an meine Schulzeit zurückzudenken. Wer mich kennt, ist billige Witze gewohnt und dürfte beim Lesen also auch gelegentlich zumindest dämlich gegrinst haben.

titel2